Seite auswählen

Wer Immobilien in Neuss sein Eigen nennen darf, kann sich glücklich schätzen. Nicht nur, dass die Stadt eine imposante Historie aufweisen kann und noch heute Häuser und Gebäude aus dem Mittelalter und der römischen Zeit beherbergt, sondern auch die Nähe zu den Großstädten im Westen der Bundesrepublik macht sie interessant für Kapitalanleger und Interessierte an Immobilien in Neuss. Die Stadt liegt im Rheinland und ist die flächenmäßig größte Stadt im Rhein-Kreis Neuss. Sie weist wichtige historische Plätze auf, interessante Sehenswürdigkeiten, vor allem aber auch kulturelle Höhepunkte. Der Nachbau von Shakespeares Globe-Theater in London zieht jedes Jahr Tausende Menschen in die Stadt am Rhein, doch ist das nicht das einzige Highlight, das Neuss zu bieten hat. Die Insel Hombroich gilt über die Stadtgrenzen hinweg bekannt und bleibt für Kunst- und Kulturliebhaber, aber auch für Ausflügler und Spaziergänger. Dank Immobilien in Neuss ist man dieser besonderen Insel ziemlich nah. Die Museumsinsel wurde Anfang der 1980er Jahre in ein Areal für Kunst und Kunstschaffende verwandelt, seit dieser Zeit leben dort auch einige Künstler, unter anderem Anatol Herzfeld, ein Schüler von Joseph Beuys. Er lebt und arbeitet in einem Haus, seine Werke stehen verteilt auf dem Grundstück und können bewundert werden.

Immobilien in Neuss befinden sich also in einer Gegend voller Kunst und Kultur, mit tiefen historischen Wurzeln und interessanten Sehenswürdigkeiten. Wer sich für Immobilien in Neuss interessiert, ist gut beraten, sich einen kompetenten Partner an die Seite zu holen, um die Vielfalt und große Auswahl an Wohnräumen überblicken zu können. Immobilien in Neuss sind auf jeden Fall eine lohnende Investition.