Seite auswählen

Viele Bundesbürger nutzen nach wie vor ein Sparbuch als Geldanlage, obwohl es darauf in der Regel weniger als 0,50% Zinsen p.a. gibt. Die meisten Banken machen auch gar keinen Hehl daraus, dass das Sparbuch wenig lukrativ ist und nur bedingt sinnvoller als ein Festgeld- oder Tagesgeldkonto. Was die meisten Privatkunden in Deutschland nicht wissen: die Einlage beim Tagesgeldkonto ist genauso gut abgesichert, wie das Guthaben auf dem Sparbuch oder dem Girokonto. Die Sicherheit ist also identisch, nur die Rendite ist deutlich besser, beim Tagesgeld häufig sogar besser als beim Festgeld (was widerrum an Neukundenaktionen liegt, da die Banken gerne über Lockangebote beim Tagesgeld neue Kunden gewinnen möchten). Dennoch ist das Tagesgeld in jedem Fall eine bessere Alternative zum Festgeld, da man hier jeden Tag über sein Geld verfügen kann, statt, wie beim Festgeld, sich über längere Zeit zu binden.

Auch beim Girokonto kann man teilweise bessere Zinsen erhalten als beim Sparbuch – dies liegt vor allem daran, dass manche Banken nicht extra ein Tagesgeldkonto anbieten möchten und lieber ein hochverzinstes Girokonto anzubieten versuchen. Auch hierbei kann man als Neukunde mit der Ausnutzung von Neukundenaktionen profitieren, teilweise sogar mit einem Startguthaben. Beispielsweise bietet das comdirect Girokonto aktuell ein Startguthaben von 75 Euro – hier haben die Kunden also eine gute Möglichkeit, von einer solchen Neukundengewinnungsaktion zu profitieren.