Seite auswählen

Im Internet wird von vielen Kreditvermittler mit Internetkrediten geworben. Internetkredite bieten zwei wichtig Entscheidende Vorteile, erstens man bekommt schneller ein Angebot und meist dann auch eine schnellere Kreditzusage und zweitens sparen sich die Kunden den Weg zur Bank und die Auseinandersetzung vielleicht mit einem Ihnen unsympathischen Banker. Für Kleinkredite muss man als Kunde natürlich auch einen Zins bezahlen. Hierbei besteht eine Berechnungsvorschrift für Kredite, für die weder einmalige Zuschläge (Bearbeitungsgebühren) noch Abschläge (Disagio) vereinbart sind. Der von einer Bank angegebene Zinssatz ist eigentlich kein Jahreszinssatz, es ist nur das zwölffache von einem effektiven Monatszinssatzes. Nach jedem zwölftel des Jahres wird dann saldiert und immer wieder neu berechnet. Dabei tritt der Zinseszinseffekt also bereits nach kurzer Zeit auf und führt dann dazu, dass dann der effektive Jahreszinssatz immer höher ist als der von der Bank genannte Zinssatz. Die Voraussetzung für einen sogenannten Schufafreien Kredit müssen, Arbeitnehmer sein die mindestens das achtzehnte Lebensjahr erreicht haben. Auch hierfür gibt es ein Höchstalter und das liegt bei achtundfünfzig Jahren in den neuen Bundesländer sogar nur fünfunffünfzig. Bei Männer unter dreiundzwanzig Jahren muss ein Wehrdienstnachweis oder sogar eine Freistellung vom Wehrdienst vorliegen. Die Bearbeitung und Auszahlung dauert im Normalfall acht bis zehn Arbeitstage, dann wird der Schufafreie Kredit dem Kunden wahlweise per postbar ausbezahlt oder auf ein Girokonto überwiesen. Man benötigt zur Antragstellung die letzte Verdienstabrechnung. Sobald der Kreditvertrag bei der Bank eingereicht wurde benötigt man dann nur noch eine Kopie des Personalausweises, die letzten zwei Gehaltsabrechnungen im Original und dann noch passen dazu die passenden Kontoauszüge wo der Gehaltseingang zusehen ist.